Spiele kommendes Wochenende

 

Sa 16.02.19 12:30 mE2-Jugend - HSG Eppstein/Maxdorf Sporthalle Freinsheim
Sa 16.02.19 14:00 wE2-Jugend - TSG Friesenheim Sporthalle Freinsheim
Sa 16.02.19 14:45 TV 03 Wörth - mC-Jugend Bienwaldhalle Wörth
Sa 16.02.19 15:30 mD2-Jugend - TG Waldsee Sporthalle Freinsheim
Sa 16.02.19 16:30 TV 03 Wörth - mB1-Jugend Bienwaldhalle Wörth
Sa 16.02.19 17:00 wD2-Jugend - TSG Haßloch Sporthalle Freinsheim
Sa 16.02.19 18:00 TuS Heiligenstein - mA2-Jugend Rhein-Pfalz Halle Römerberg
Sa 16.02.19 18:00 HSG Rhein-Nahe Bingen - Herren 1 Rundsporthalle Bingen
Sa 16.02.19 18:30 wC2-Jugend - JSG 1.FC/TSG Kl/Wfb Sporthalle Freinsheim
           
So 17.02.19 10:00 HR G/E/A/K - mA1-Jugend Hans Appel-Halle Göllheim
So 17.02.19 10:00 HSG Landau/Land - wE1-Jugend Löwensteinhalle Albersweiler
So 17.02.19 11:00 TV 03 Wörth - mD1-Jugend Bienwaldhalle Wörth
So 17.02.19 12:00 HR G/E/A/K 2 - Damen Hans Appel-Halle Göllheim
So 17.02.19 14:00 HSG Mutterstadt/Ruchheim 2 - mB3-Jugend Sporthalle Ruchheim
So 17.02.19 14:00 TV 03 Wörth - wD1-Jugend Bienwaldhalle Wörth
So 17.02.19 14:30 wC Wörth/Bornheim 2 - wC1-Jugend IGS Sporthalle Wörth
So 17.02.19 16:15 HSG Landau/Land - mE1-Jugend Löwensteinhalle Albersweiler
So 17.02.19 19:50  TG Waldsee 3 - Herren 3 Rheinauenhalle 1 Waldsee
So 17.02.19 20:00 HR G/E/A/K 2 - Herren 2 Hans Appel-Halle Göllheim

 


 

 

Premiumsponsoren

 

 

 

 

Trainer und Ansprechpartner

neue Saison 2018/2019

>>hier klicken<<

A-Jugend gewinnt Spitzenspiel in Hochdorf
 
Einen hart umkämpften Sieg im Spitzenspiel der A-Jugend hat die männliche A-Jugend der HSG Eckbachtal errungen. Die Junggekkos konnte in Hochdorf mit 36:32 (16:15) gewinnen.
In einem sehr kampfbetonten und engen Spiel führten die Gäste vom Eckbach zwar fast die gesamte Spielzeit über mit ein bis drei Toren, konnten sich aber nie entscheidend von den Jungbibern absetzen. Letzten Endes machte der in der Breite etwas besser besetzte Kader der Eckbachtaler wohl den kleinen aber feinen Unterschied aus. Denn was die Gastgeber an körperlicher Überlegenheit mitbrachten, konnten die Junggekkos durch Schnelligkeit und Technik ausgleichen. Lediglich der Topscorer der Gastgeber, Marco Kimpel bereitete der Gekkoabwehr Kopfzerbrechen, Da einige Spieler verletzungsbedingt fehlten und andere angeschlagen ins Spiel gingen, musste Coach Kühnle hoffen, dass diese auf die Zähne bissen und durchhielten. Und das taten sie auch! Die Junggekkos ließen sich in keiner Phase des Spiels von der harten Gangart des Gegners den Schneid abkaufen und hielten immer wieder dagegen. Und als nach 58 Minuten Silas Rogawski durch einen Siebenmeter das 34:30 erzielen konnte, war die Erleichterung auf der Bank zu spüren. Beeindruckend war, dass die Junggekkos nach den letzten leichten und sehr hohen Siegen auch ein solches Kampfspiel annehmen konnten und sich den Sieg auch einmal erkämpfen können. Die kommende Woche wird wohl hauptsächlich zur Regeneration dienen, damit zum nächsten Heimspiel gegen den TV Offenbach alle Spieler wieder fit sind. Dann werden wahrscheinlich auch wieder Kilian Mantyk und Marius Weidenhaus mit von der Partie sein. Für Jan Rullmann ist aufgrund seines schweren Unfalls die Saison leider beendet. Da drücken alle Gekkos wieder die Daumen, dass Jan wieder auf die Beine kommt!
Go to top