Spiele kommendes Wochenende

 

Sa 15.12.18 14:40 TS Rodalben - wC1-Jugend TSR Sporthalle Rodalben
Sa 15.12.18 14:50 SG Ottersheim/Bellheim/Kuhardt/Zeiskam - mB1-Jugend Spiegelbachhalle Bellheim
Sa 15.12.18 20:00 TSG Friesenheim 2 - Herren 1 TSG Sportzentrum Friesenheim
           
So 16.12.18 10:00 SG Ottersheim/Bellheim/Kuhardt/Zeiskam - mD1-Jugend Spiegelbachhalle Bellheim
So 16.12.18 13:00 TS Rodalben - wD1-Jugend TSR Sporthalle Rodalben
So 16.12.18 15:00 TSG Haßloch - mC-Jugend Sportzentrum TSG Haßloch
So 16.12.18 15:00 SC Bobenheim-Roxheim - Herren 2 Sporthalle Pestalozzischule BoRo
So 16.12.18 16:00 HSG Mutterstadt/Ruchheim 3 - Damen Sporthalle TSG Mutterstadt

 


 

 

Premiumsponsoren

 

 

 

 

Trainer und Ansprechpartner

neue Saison 2018/2019

>>hier klicken<<

Sowohl die Pfalz- als auch die Verbandsliga-A-Jugend der HSG Eckbachtal haben ihre Spiele zum Rückrundenauftakt gewinnen können.

Die A1 hatte die JSG Kaiserslautern in Freinsheim zu Gast. Wie im Hinspiel zu Saisonbeginn starteten die Junggekkos nervös bzw. unkonzentriert in die Partie und hatten beim Stand von 7:11 nach 15 Minuten bereits sechs Fahrkarten geworfen. Dann fingen sich die Jungs und bereits fünf Minuten später war die Partie beim 12:12 wieder ausgeglichen. Von nun an bestimmten die Junggekkos das Geschehen und bauten ihre Führung Tor um Tor aus. Beim Halbzeitstand von 21:15 war bereits eine Vorentscheidung gefallen. Der zweite Durchgang verlief relativ ausgeglichen. In der ersten Hälfte spielten die Junggekkos ihre spielerische Überlegenheit aus und zogen auf 32:22 davon. Im weiteren Verlauf bekamen dann alle Spieler Einsatzzeiten, was den Spielfluss etwas hemmte, aber den 37:30 Sieg nicht mehr in Gefahr brachte.

Die A2, die auch dieses Mal wieder hauptsächlich aus Spielern unserer B-Jugend bestand, hatte zum Spitzenspiel den Tabellenzweiten aus Oggersheim zu Gast. Die körperlich überlegenen Gäste verlangten den Junggekkos alles ab und führten zur Pause mit 10:12. Auch in der zweiten Halbzeit konnte sich kein Team entscheidend absetzen. Erst als die Junggekkos fünf Minuten vor Spielende eine Dreitore-Führung herauswerfen konnten, kippte die Partie zu Gunsten der Gastgeber. Letztendlich erkämpften die Jungs einen 27:26 Zittersieg und können somit weiter von der Verbandsligameisterschaft träumen.

Go to top