Spiele kommendes Wochenende

 

Sa 23.03.19 13:00 mB2-Jugend - mB Lin/Schwe/Spey Sporthalle Freinsheim
Sa 23.03.19 14:00 HR G/E/A/K - mE2-Jugend Schulzentrum Eisenberg
Sa 23.03.19 14:45 mB3-Jugend - mB Lin/Schwe/Spey 2 Sporthalle Freinsheim
Sa 23.03.19 15:30 HR G/E/A/K - wC2-Jugend Schulzentrum Eisenberg
Sa 23.03.19 16:00 mE1-Jugend - JSG Mundenheim/Rheingönheim Sporthalle Dirmstein
Sa 23.03.19 16:30 wC1-Jugend - HSG Landau/Land Sporthalle Freinsheim
Sa 23.03.19 17:10 TSV Speyer - wD2-Jugend Sporthalle-Ost Speyer
Sa 23.03.19 17:30 mD2-Jugend - TSG Friesenheim 2 Sporthalle Dirmstein
Sa 23.03.19 18:15 wD1-Jugend - JSG Mundenheim/Rheingönheim Sporthalle Freinsheim
           
So 24.03.19 11:00 mB1-Jugend - mJ Dansenberg/Thaleischweiler 2 Sporthalle Dirmstein
So 24.03.19 12:45 mA1-Jugend - HSG Lingenfeld/Schwegenheim Sporthalle Dirmstein
So 24.03.19 14:45 Damen - SC Bobenheim-Roxheim 2 Sporthalle Dirmstein
So 24.03.19 16:45 TSG Friesenheim - wE2-Jugend H.-Ries Halle Friesenheim
So 24.03.19 17:00 Herren 1 - HV Vallendar Sporthalle Dirmstein
So 24.03.19 19:00 Herren 2 - TG Oggersheim 2 Sporthalle Dirmstein

 


 

 

Premiumsponsoren

 

 

 

 

Trainer und Ansprechpartner

neue Saison 2018/2019

>>hier klicken<<

Mit 28:11 zogen sich die Gekko-Mädels achtbar aus der Affäre beim TV Wörth!

Die Wörther Mädchen lagen schnell 6:0 vorne, das lag aber daran, dass unsere Mannschaft zu Beginn gleich 3 mal den Pfosten traf und die Torhüterin der Mädchen aus der Südpfalz wirklich gut hielt.

Kurz darauf verbesserte sich die Torausbeute unserer Mädels dann aber, so dass man auch Selbstvertrauen entwickeln konnte, allerdings waren es meistens dieselben Torschützinnen, die sich trauten, die gute Deckung der Heimmannschaft zu durchbrechen.

Zur Halbzeit lagen wir 14:5 hinten, und der Unterschied zwischen den beiden Mannschaften war deutlich zu erkennen.

Trainerin Petra Eich gab daher in der Pause die Parole aus, mindestens 10 eigene Tore zu erspielen, ein realistisches Ziel, das für unsere Mädchen zwar erreichbar sein sollte, aber eben auch bedeutete, dass man konzentriert im Spiel blieb.

In der zweiten Halbzeit zeigte sich die Konstanz im Spiel der Wörtherinnen, die es immer wieder schafften, gut organisiert in der Abwehr zu stehen und im Angriff durch Kreuzen und konsequentes In- die-Tiefe-Gehen unsere Mannschaft zu irritieren und damit zu Abschlüssen zu kommen.

Für unsere D-Mädchen war das sozusagen Anschauungsunterricht, denn sie kamen der Schnelligkeit der Wörtherinnen oft nicht nach, und das Verschieben am Kreis gelang nicht immer rechtzeitig. Aber dennoch blieben die Gekko-Girls im Spiel, denn sie hatten schließlich das unbedingte Ziel, die 10 Tor-Marke zu packen, und als das in der letzten Spielminute gelang, war die Freude groß!   

Torhüterin Leni trug dazu bei, dass der Torabstand angemessen blieb, und es gab auch sonst keine Auflösungserscheinungen, im Gegenteil: die Moral war absolut intakt, und das Ergebnis ist insofern auch sich gut wegzustecken.

Für unsere Mädchen heisst es jetzt, in der nächsten Partie gegen Mundenheim/Rheingönheim das Gelernte umzusetzen, und gegen einen Gegner, der mit uns leistungsmäßig vergleichbar ist, mal wieder zu punkten!

 

Es spielten Ella, Leni R. - Julie, Rebecca, Lara, Celina, Lisa, Delia, Kathrina P.

 

 

Go to top