Spiele kommendes Wochenende

 

 


 

 

Premiumsponsoren

 

 

 

 

Trainer und Ansprechpartner Jugend

neue Saison 2019/2020

>>hier klicken<<

 

Gegen den Gast aus Rodlaben lag man nach 5 Minuten zunächt mit 0:7 hinten, weil die Abschlüsse unserer Gekkogirls nicht konzentriert genug waren, aber dann begann für die Mädels der HSG ein richtig starkes Spiel, zur Halbzeit stand es 10:15, und es wurde noch besser:

Leni in unserem Tor wurde für die Rodalbenerinnen immer mehr zur Endstation, und unserere Mädchen spielten richtig gut mit bis zum zwischenzeitlichen 13:16, kurz nach der Halbzeit, waren sie sogar richtig nah dran am Tabellenzweiten, auch weil an diesem Tag über außen und über den Kreis enorm viel gelang.

Dann legte die Mannschaft aus der Südpflaz aber noch einmal eine Schippe drauf, indem sie ihre stärkste 7 aufs Feld schickte, und zog etwas davon, aber das Endergebnis von 21:30 kann sich wirklich sehen lassen!

Und vor allem: 10 unserer Gekkogirls warfen mindestens ein Tor, das spricht für eine ganz tolle Teamleistung, weiter so Mädels!

Trainerin Petra Eich und alle anwesenden Eltern waren beeindruckt von dem Selbstbewusstsein, das die Spielerinnen an den Tag legten, und stolz auf die Beharrlichkeit der Mannschaft, die gegen einen starken Gegner entschlossen ihr Spiel machte, dem starken Gegner auch in 1:1-Situationen trotzte und immer wieder zu guten Abschlüssen kam.

Das Jahr in der Pfalzliga kann jetzt schon als ein herausforderndes aber für die Entwicklung der Mädchen auch sehr förderndes Jahr gewertet werden, denn gerade gegen Ende der Saison sieht man jetzt, was sich alles im Laufe der Runde getan hat: hier zeigt sich heute eine Mannschaft mit Gekko-Power und Team-Spirit! 

 

Es spielten Ella, Leni R.- Lisa, Celina, Julie, Tabea, Finnja, Delia, Nele, Lara, Romy und Rebecca.

Go to top