Spiele kommendes Wochenende

 

Mi 04.12.19 20:15 mA2-Jugend - TSG Haßloch Sporthalle Freinsheim
           
Sa 07.12.19 12:15 mB1-Jugend - HSG Dudenhofen/Schifferstadt Sporthalle Dirmstein
Sa 07.12.19 14:00 mA1-Jugend - JH Mülheim/Urmitz Sporthalle Dirmstein
Sa 07.12.19 14:00 SC Bobenheim-Roxheim -

F-Jugend Dirmstein

TG Waldsee

Sporthalle Pestalozzischule BoRo
           
So 08.12.19 14:30 HSG Mutterstadt/Ruchheim - wD2-Jugend Sporthalle Ruchheim

 


 

 

Premiumsponsoren

 

 

 

 

Trainer und Ansprechpartner Jugend

neue Saison 2019/2020

>>hier klicken<<

 

Die D1-Mädchen sind nicht zu stoppen: beim 33:2-Sieg bleibt der Gast aus der Handball-Region Göllheim, Eisenberg, Asselheim und Kindenheim chancenlos.

Wieder einmal starteten die Gekko-Girls furios mit sehenswertem Tempohandball und gaben der HR Göllheim keine Möglichkeit zu Abschlüssen am Kreis.

Die wenigen Bälle, die Ersatztorhüterinn Julie in der ersten Halbzeit auf's Tor bekam, meisterte sie souverän, lediglich einmal musste sie in der 1. Halbzeit hinter sich greifen.

Am Ende der ersten Halbzeit stand es dann entsprechend überdeutlich 22:1 für unsere HSG! 

In der 2. Halbzeit verordnete Trainer Timo Kluzik der Mannschaft dann, den "schwächeren" Arm für Pässe und Würfe zu nutzen, dies führte dazu, dass die Zahl der erfolreichen Abschlüsse etwas zurückging, letztlich eine Ergebniskosmetik, die den Gästen, die bis zuletzt kämpften, entgegenkam, aber die Überlegenheit der HSG-Mädchen auf dem Feld nicht beeinflusste.

Auch die 2. Aushilfstorhüterin Finnja hielt ihren Kasten in Halbzeit 2 bis auf ein Gegentor sauber, und das Spiel endete mit einem unangefochtenen 33:2-Heimsieg.

Am kommenden Sonntag kommt nun der Tabellenführer, die JSG  Rheingönheim/Mundenheim, zum Gastspiel nach Dirmstein, und dies sollte auch für unsere bisher verlustpunktfreien Gekko-Mädels eine echte Herausfordrung werden.

Die Trainer Marius Weidenhaus und Timo Kluzik werden die Trainingswoche sicherlich noch einmal für die Feinabstimmung der Mannschaft nutzen können, die Motivation der Mädels ist aber bereits voll und ganz vorhanden.

Man darf darauf hoffen, dass wir in Bestbesetzung antreten können, und dann heißt es, vollkonzentriert von Beginn an in Abwehr und Offensive zu Werke gehen.

Als Zuschauer darf man sich jedenfalls auf ein sicherlich spannendes und rasantes aber vor allem faires Spitzenspiel freuen!

 

Gegen die HR Göllheim spielten: Julie und Finnja - Lisa, Lara, Nele, Tabea, Leni R., Fjolla und Romy

Go to top