Spiele kommendes Wochenende

 

Mi 04.12.19 20:15 mA2-Jugend - TSG Haßloch Sporthalle Freinsheim
           
Sa 07.12.19 12:15 mB1-Jugend - HSG Dudenhofen/Schifferstadt Sporthalle Dirmstein
Sa 07.12.19 14:00 mA1-Jugend - JH Mülheim/Urmitz Sporthalle Dirmstein
Sa 07.12.19 14:00 SC Bobenheim-Roxheim -

F-Jugend Dirmstein

TG Waldsee

Sporthalle Pestalozzischule BoRo
           
So 08.12.19 14:30 HSG Mutterstadt/Ruchheim - wD2-Jugend Sporthalle Ruchheim

 


 

 

Premiumsponsoren

 

 

 

 

Trainer und Ansprechpartner Jugend

neue Saison 2019/2020

>>hier klicken<<

 

Die D1-Mädchen besiegen den bisherierigen Tabellenführer, die JSG Rheingönheim/ Mundenheim, in einer enorm spannenden Partie mit 29:24!

Im Spiel gegen den Spitzenreiter aus dem Süden Ludwigshafens begannen unsere Mädels nervös, auch leichte Abschlüsse wurden nicht vollendet, aber auch den Gästen merkte man den großen Respekt vor dem Gegner an: auf beiden Seiten gab es plötzlich Schrittfehler und Doppeldribblings, was für die Mädchen auf diesem technischen Niveau untypisch ist.

Über ein 0:1 kämpften sich die HSG-Mädchen zunächst zu einem 3:1, dennoch blieb es zunächst ein Spiel auf absoluter Augenhöhe, auch wenn diese Führung letztlich bis zur Halbzeit nicht mehr abgeben werden sollte (Halbzeitstand: 13:11).

Allederdings gab es Phasen, in denen die Gekko-Girls auf einen 6-Tore-Abstand davonzogen, um dann den Gegner wieder auf 1 Tor herankommen zu lassen.

Beide Mannschaften zeigten ihre besondere Klasse im Angriff: hier gab es tolle Anspiele zu sehen und viele platzierte Torwürfe, da konnten die Abwehren mitunter nicht schnell genug reagieren, und auch für die Torwärterinnen war es an diesem Tag schwer, sich gut in Szene zu setzen.

Letztlich war das 29:24 am Ende des Spiels der besonderen Abschlussstärke unserer Mädels in diesem Spitzenduell zu verdanken, und in der Abwehr gelang es immer besser, die 3 stärksten Angreiferinnen zu blocken und am Wurf zu hindern.

Für unsere D1-Mädchen und die Trainer Marius Weidenhaus und Timo Kluzik jedenfalls ein Riesenerfolg, den man sich aufgrund der mannschaftlichen Geschlossenheit absolut verdient hat.

Es gibt in dieser Mannschaft wirklich keinerlei Misstöne und alle feuern sich jederzeit gegenseitig an, denn alle haben ein gemeinsames Ziel: kraftvoller, fairer und kombinationssicherer Tempohandball!

Nächste Woche kommt noch das Spiel gegen Friesenheim  in der Vorrunde, und danach greift schon die neue Ligeneinteilung, nach der man dann nur noch gegen Gegner spielen wird, die bisher in ihren bisherigen Gruppen an der Tabellenspitze standen, so dass man sicherlich auf ganz neue Herausforderungen treffen wird.

Aber unsere D1-Mädchen werden in dieser Saison, wenn sie sich jeweils ihrer Stärken besinnen und weiter als Team zusammenhalten, gegen keinen Gegner aussichtslos sein müssen!

 

Es spielten: Louisa - Nele, Leni R., Julie, Lisa, Tabea, Carlotta, Lara, Romy, Finnja, Sidney und Fjolla

Go to top